Tipps zum Trocknen von Kleidung in der Wohnung

Es ist eines dieser seltsamen Naturgesetze: Herbst und Winter kündigen die Jahreszeit an, in der Sie und Ihre Familie mehr Kleidung tragen. Doch die kalten, nassen Bedingungen draußen bedeuten, dass Sie weniger Chancen haben, die Wäscheleine zu benutzen, genau dann, wenn Sie sie am meisten brauchen!

Aber Wäschetrocknen in der Wohnung muss keine Herausforderung sein. Wir haben ein paar tolle Tipps zu den besten Innen-Wäschetrocknungsmethoden zusammengestellt, die Ihnen nicht nur Zeit, Mühe und Geld sparen, sondern Ihre Wäsche auch mit einem fantastischen frischen, sauberen Geruch hinterlassen! Sie werden auch helfen, den Planeten zu retten!

Versuchen Sie den Wäschetrockner nur selten zu nutzen

Ein regnerischer Waschtag bedeutet oft, dass die Arbeit des Trocknens von Kleidung in Innenräumen auf den Wäschetrockner fällt. Obwohl dies ein großer moderner Komfort ist, verbrauchen sie Strom zu einem erschreckenden Preis (achten Sie einfach auf Ihren Stromzähler, wenn Sie ihn das nächste Mal einschalten!). Warum nicht die Energie nutzen, die Sie bereits nutzen, um Ihr Haus zu heizen? Zeitgemäße Raumlüftungsgeräte, wie unser Hängetrockner, sind nicht nur platzsparend, sondern wurden entwickelt, um Ihnen das beste Wäschetrocknungserlebnis im Innenbereich zu bieten. Diese sind leicht an fast jedem Heizkörper anzubringen und nutzen das Geld, das Sie bereits für die Zentralheizung ausgeben, um diese wichtigen Wäschestücke zu trocknen.

Achten Sie auf Luftzirkulation am Wäscheständer

Der Schlüssel zum Erfolg beim Trocknen von Kleidung in Innenräumen liegt darin, dass Raum für die Luftzirkulation um einzelne Gegenstände herum bleibt. Das Sicherstellen, dass es keine Überschneidungen zwischen Kleidung und anderen Wäschestücken gibt, kann ein Problem sein, wenn Sie versuchen, eine volle Ladung auf einen zu kleinen Raumlüfter zu packen. Glücklicherweise ist unser Turm-Trockengestell genau die richtige Lösung. Mit einer riesigen, flexiblen Trockenfläche von 23 Metern passt diese clevere Wäschetrocknungslösung für den Innenbereich auf nur 1 Meter Fläche. Seine clevere Konstruktion ermöglicht nicht nur das Trocknen längerer Gegenstände, wie z.B. Hosen, sondern hat auch flache Plattformen, ideal auch zum Lüften empfindlicher Gegenstände – und mit genügend Platz, um sicherzustellen, dass Ihre Wäsche viel Luft bekommt.

Der optimale Ort zum Trocknen

Fakt: Die Wäsche trocknet schneller bei warmen, trockenen Bedingungen. Obwohl Sie also versucht sein könnten, Ihren Wäscheständer irgendwo aus dem Weg zu räumen, wie z.B. in einer Garage oder einem Nebenraum, kann diese eine schlechte Idee sein. Selbst saubere Wäsche, die lange genug in kalten, feuchten Bedingungen belassen wird, kann anfangen, schlecht zu riechen – und sogar muffig werden oder ein potenzielles Zuhause für Schimmelpilze. Ein Badezimmer kann eine bessere Idee scheinen, aber nicht, wenn Bäder und Duschen viel nicht hilfreichen Dampf produzieren.

Stellen Sie Ihren Wäscheständer stattdessen entweder neben einen Heizkörper oder an einen Ort mit Fußbodenheizung. Weit davon entfernt, Ihr Zuhause zu überladen, werden Sie feststellen, dass die Wäschetrocknung in Innenräumen viel stilvoller, schneller und effizienter wird!